Handball Schweiz / Suisse

Visionen

1.Der Schweizer Handball spielt olympisch. Frauen- und Männer-Nationalmannschaften behaupten sich erfolgreich an internationalen Meisterschaften. 

2.Unsere Handball-Cracks kämpfen fair und engagieren sich für sauberen Sport. 

3.Durch kreative Erneuerungen ist Handball trendig für jung und alt. 

4.Mit einem unternehmerisch-professionellen Auftritt erzielt der Handball-Verband eine beispielhafte Wirkung. 

5.Der Verband ist innovativer Partner für Politik, Wirtschaft und Schule.  

 

Mittelfristige Ziele

1.Die Anzahl lizenzierter Handballer in der Schweiz steigt bis zum Jahr 2020 auf 25'000, davon 8'000 Handballerinnen. 

2.Die Anzahl Handballvereine bleibt stabil oberhalb einer Marke von 250, mit einer optimalen Verteilung in der ganzen Schweiz. 

3.Die Anzahl adäquat qualifizierter Schiedsrichter ist quantitativ ausreichend, um einen geregelten Spielbetrieb sicherzustellen. 

4.Die Männernationalmannschaft spielt bis 2020 mindestens an zwei WM- oder EM-Turnieren. 

5.Die Frauennationalmannschaft spielt bis 2022 mindestens an einer WM oder EM. 

6.Der männliche Nachwuchs aller Stufen spielt regelmässig, d.h. mindestens einmal pro Zyklus, an der EM und WM. 

7.Mindestens eine der weiblichen Nachwuchsmannschaften qualifiziert sich nach 2016 für eine WM und EM. 

8.Die Dienstleistungsorganisation von Handball Schweiz ist kundenorientiert, effizient und effektiv. 

9.Der Schweizer Handball tritt einheitlich auf, nach innen und nach aussen. 

10.Die Ehrenamtlichkeit wird systematisch gefördert und aufgewertet. 

 

11.Die Rechnung des SHV ist ausgeglichen, unter dem Ausbau der Sponsoring- und Marketingeinnahmen auf CHF 1 Mio. 12.Bis 2020 erhält die Schweiz den Zuschlag für eine Männer- oder Frauen-EM/-WM.